Das Spiel verloren aber dennoch Gewonnen – Wittenberg Saints zu Gast in Lauchhammer

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:News

Am vergangen Sonntag trafen die Tackler der Lauchhammer Miners auf die „Heiligen“ aus der Lutherstadt Wittenberg zum ersten offiziell geführten Freundschaftsspiel auf dem Miners Homefield in Lauchhammer – Kleinleipisch.

Ein bunter Rahmen, mit viel Liebe zum Detail, für die ganze Familie wurde auf dem Gelände der Miners geschaffen.
So wurde ein kleiner Mittelalter Markt, durch den Verein Eysenkraut, mit Verkauf und Mitmach – Angeboten aufgebaut.
Es durfte auch die Hüpfburg nicht fehlen, und für das leibliche Wohl wurden ein Kuchenbasar, Eis und BBQ angeboten

Zur Eröffnung wurden alle Fans, Gäste und Zuschauer durch Vereinspräsident Robert Nähring mit einer kleinen Ansprache und einigen Informationen begrüßt.

Zum Spiel:
Nach erfolgtem Coin Toss, dem Münzwurf, der durch die Saints gewonnen wurde, starteten die Miners mit ihrer Verteidigung.
Im ersten Drive wurde sehr schnell deutlich das dieser Sonntag kein leichter werden sollte. Mit einer soliden Kombination aus Lauf und Pass Spielzügen konnte durch Wittenberg relativ schnell gepunkted werden. Im ersten Drive der Saints stand es nach neun Versuchen 0 : 6 durch einen Pass in die Endzone. Erfolgreich auch der Zusatzpunkt zum 0 : 7.

Nun die Miners im Angriff.
Der Plan war durch verschiedene Lauf und Pass Aktionen den Gegner kennenzulernen. Das Team um Quarterback Kai Pech gab sein bestes um den GamePlan umzusetzen und erlerntes auf dem Feld zu zeigen.
Leider fiel der Center der Miners, Robert Bolz, relativ früh im Spiel verletzungsbedingt aus, sodass diese Position durch Thomas Gans, dem Guard und Longsnapper, ersetzt werden musste.

Am Ergebnis sollte sich im ersten Quarter nichts mehr ändern.

Zu Beginn des zweiten Quarters punkteten die Gäste aus Wittenberg erneut, ein Pass auf die Nummer 88 der Saints brachte erneut Punkte auf das Scoreboard.
Der Verlauf des Spiels sollte sich nun nicht mehr wesentlich ändern.

In Quarter 2 wurde so noch weiteres mal durch die Saints gescored, im Quarter 3 wurden durch die Saints drei und in Quarter 4 noch einmal zwei weitere Touchdowns erziehlt.

Das offizielle Endergebniss aus dem Spiel lautete demnach 00 : 57

Nun ist es eine Sache die reinen Fakten zu sehen, eine andere aber die erbrachte Leistung der Spieler zu bewerten.
So gab es auch auf Seiten der Miners viele sehenswerte Aktionen, zum Beispiel sehr schöne Läufe durch dem Fullback Felix Schulze oder Runningback Robert Lätsch.
Ein tiefer Pass durch den Quarterback auf Wide Receiver Eddie Menzel oder aber eine sehr massiv und gut arbeitende Verteidigung um Defense Captain Robert Nähring, die unter anderem ein Fumble der Saints durch Holger Roth eroberten und immer wieder sehr hohen Druck auf den Quarterback der Saints ausübten.

Ein Gewinn für die Lauchhammer Miners war dieser Spieltag dennoch.

So konstatierte der Head Coach der Lauchhammer Miners, Jens „Jack“ Herrmann folgendes
….neben den Erfahrung die gesammelt werden konnten, dem was an individuellen Fehler passiert ist und dem was sehr positiv verlaufen ist wird diese sehr junge American Football Mannschaft lernen und wachsen. Bei dem nächsten Spielen werden wir besser und besser!“
Und sicher war dieser Spieltag auch ein persönlicher Gewinn für Thomas Gans, der nach dem Spiel um die Hand seiner Freundin Steffi anhielt und …. natürlich sagte sie ja.
Wir wünschen den beiden an dieser Stelle alles erdenklich Gute für die gemeinsame Zukunft!